... der Sportverein für die ganze Familie!

Beachvolleyballern in Hamburg

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Am 29. Oktober war es wieder soweit: Nach der letztjährigen, überwältigenden Resonanz auf die Einladung unserer Hamburger Auswärtsspieler
Nicole und Olaf folgten diesmal wieder zahlreiche (15) Lauenauer Sandmonster der von Carsten generalstabsmäßig organisierten Sportlerreise in
die Hansestadt an der Elbe. Bei schönstem Herbstwetter und opulentester Eigenverpflegung (Salzbrezeln, Käse-Wurst-Sticker, Würstchen im Schlafrock, …
jedoch alles alkoholfrei!) brachten uns Deutsche Bahn, Metronom und Hamburger Hochbahn pünktlich zum Olympia-Stützpunkt-Beachvolleyball,
wo seinerzeit schon unsere 2016er-Olympia-Medaillenabstauber Laura Ludwig und Kira Walkenhorst trainierten. Ab 14:00 Uhr wurde in drei 4er-Teams
rotierend gegeneinander angetreten – und, oh je, da die Beachvolleyballregeln doch etwas von den Hallenvolleyballregeln abweichen, gab es sporadische
Umgewöhnungsschwierigkeiten, die hier und da zu ärgerlichen Punktverlusten führten. Aber egal: Nach zwei Stunden Hallenstrandtoberei hatten wir den
größten Teil unserer Körperenergie in den beheizten Beachsand gestampft und ließen uns dankbar unter den Duschen viel Schweiß und noch mehr Tahiti-Sand abspülen.
 
2016 10 29 beachvb
Aufgrund fortgeschrittener Zeit setzte nun doch Hunger ein – in weiser Voraussicht war jedoch eine Tafel im Restaurant Trattoria Italiana reserviert.
Per U-Bahn war die Lokation schnell erreicht. Statt herbstlicher Dämmerung draußen herrschte im Lokal selber italienische Lebendig- und Betriebsamkeit in
mediterranem Flair. Uns allen unbegreiflich, wie 15 Pizzen und andere Gerichte nebst Getränken (nicht alles alkoholfrei) so schnell zubereitet und mit südländischer
Leichtigkeit serviert werden konnten – „Mille Gracie!“, lieber Adriano und „Ciao, ciao“ bis nächstes Jahr!
 
Jetzt aber schnell zum Hauptbahnhof, um den Metronom um 19:57Uhr südwärts nicht zu verpassen. Nachdem wir ein halbes Oberdeck unseres
Doppelstockwagens zum Doppelkopf-/Schwimmen-/Wizzard-Casino deklariert und nebenbei auch noch den Umstieg in Uelzen gemeistert, hatten,
waren wir viel zu schnell wieder daheim und der Tag viel zu schnell zu Ende. Am nächsten Morgen erinnerten uns Reste von weißestem Tahitisand
am Matratzenende an den gestrigen, unvergesslichen Tag … gerne wieder, lieber Carsten, vielen Dank für Deine tolle Organisation!
 
M. Harms

Aktuelles

22.11.2017: Verleihung des

22.11.2017: Verleihung des "Grünen Bandes" an Redfire Kampfsport Team e.V.


Basketball: Wechsel von Fabian Beug zu Achim Möbes!

Basketball: Wechsel von Fabian Beug zu Achim Möbes!


Tischtennis: Marc Heczko in Hochform!

Tischtennis: Marc Heczko in Hochform!