... der Sportverein für die ganze Familie!

21.10.2018: Redfire Kampfsport Team weiterhin an Deutschlands Spitze

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beim letzten Poomsae Bundesturnier des Jahres untermauert Redfire seine Souveränität

Gehrden. In diesem Jahr fand das letzte Taekwondo Technikturnier auf Bundesebene im niedersächsischen Gehrden statt. Der Ausschreibung der Deutschen Taekwondo Union (DTU) folgten knapp 200 Sportler aus 38 Vereinen, um sich den Kampfrichtern an vier Wettkampfflächen zu stellen und um Punkte für die Bundesrangliste zu sammeln. Das Redfire Kampfsport Team e.V. aus Bad Münder trat mit insgesamt 21 Sportlern und einem gemeinsamen Ziel an. Das Ziel erneut auf dem Treppchen zu landen haben fast alle Sportlerinnen und Sportler erreicht, das Ziel weiterhin Deutschlands Spitzenverein im Taekwondo Technik Bereich zu bleiben haben alle Athleten gemeinsam erreicht! Mit insgesamt acht 1. Plätzen, sechs 2. Plätzen und drei 3. Plätzen errang das Team um Cheftrainer Christian Senft insgesamt 61 Punkte in der Vereinswertung, mehr als doppelt so viele Punkte wie der Zweitplatzierte mit 29 Punkten (Budo-Arts Hansu e.V. Hannover). Somit verhalf das Redfire Kampfsport Team erneut der Niedersächsischen Taekwondo Union solide und mit großem Vorsprung zum Ländersieg.

Neben den Siegerpokalen für den besten Verein und den besten Landesverband erkämpften sich in den insgesamt 33 ausgetragenen Wettkampfklassen die Pokale für den 1. Platz im Poomsae Einzelstart Anna-Monika Siepmann, Christian Senft und Tim Do, sowie Zoe Pietruszak im Freestyle Einzel. Alle angetretenen weiblichen Teams holten in ihrer Altersklasse (AK) ebenfalls Gold. Bianca Schönemeier, Felina Schneider und Stephanie Bombleski (MTV Bispingen) in der AK 18–30 Jahre, Annine Hill, Melinda Müller und Jenna Labinski (AK 15–17 J.), ebenso wie Maileen Rehr, Hannah Do und Zoe Pietruszak (AK 8–11 J.). Souverän sicherten sich zum wiederholten Mal Anna-Monika Siepmann und Tim Schendler den Sieg im Paarlauf der 12- bis 14-jährigen. Die Silbermedaillen errangen in den am stärksten besetzten Wettkampfklassen Bianca Schönemeier (18-30 J.) und Jenna Labinski (15-17 J.). Tiziana Quade erreichte im starken Konkurrenzfeld der 12- bis 17-jährigen im Freestyle Einzellauf auf ihrem erst 2. Taekwondo-Turnier ebenfalls die Silbermedaille. Ebenso erkämpften sich sowohl das Junioren-Team mit Gian-Luca Confalone, Ruben und Viktor Hennemann als auch das Kadetten-Team mit Tim Do, Tim Schendler und Maxim Louis Keller (TV Jahn Leveste), und Annika Schendler und Leon Pfaffl (Budo-Arts Hansu Hannover) beim Paarlauf Silber. Die Bronzemedaillen gingen bei den 8- bis 11-jährigen im Einzellauf an Maileen Rehr, im Paarlauf an Hannah Do und Than Tung Le (Ji-Do-Kwan Wunstorf) und im Teamlauf an Mayra Brümmer, die auf diesem Turnier für die Taekwondo-Union Baden-Württemberg antrat. Das Freestyle-Team mit Louis Otto, Ruben und Viktor Hennemann, Tiziana Quade und Zoe Pietruszak „ersprang sich“ trotz Verletzung ebenfalls Bronze.

„Zeitintensives Training, hochmotivierte Sportler, ehrliches Coaching während der Turniere und herausragende Kooperationen mit verschiedenen Vereinen zahlt sich nun mal aus.“, so Trainer Christian Senft zufrieden, der nun erwartungsvoll auf die Landesmeisterschaft am 3. November in Bomlitz blickt.

photo 2018 10 21 19 27 05photo 2018 10 21 19 27 06

photo 2018 10 21 19 27 07photo 2018 10 21 19 27 08