... der Sportverein für die ganze Familie!

5 Medaillen für Redfire bei den Austrian Open Poomsae Championships Vienna

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

5 Medaillen für Redfire in Österreich

Team Redfire bei den Austrian Open Poomsae Championships (AOP) vorne dabei

Wien. Stürmisch ging es zu, zumindest was das Wetter am Rückreisetag betraf. Von den schlechten Wetterprognosen aber haben sich Christian Senft,

Präsident und Cheftrainer des Redfire Kampfsport Teams e. V. aus Bad Münder und Trainer der Abteilung Redfire bei Victoria Lauenau von 1921 e.V., und

fünf seiner Nachwuchstalente am letzten Samstag nicht aus der Ruhe bringen lassen. Trotz der herannahenden „Sabine“ starteten mit rund 220 Sportler aus

48 internationalen Teams bei den AOP in Wien. Präsentiert wurden klassische Poomsae-Läufe im Einzel-, Paar- oder Teamstart und Taekwondo Freestyle.

Auf gerade einmal drei Wettkampfflächen wurde gestartet, der Turniertag wurde so aufgrund von Verzögerungen zu einer mentalen und körperlichen Herausforderung für alle Sportler.

Tim Do hat es dennoch in der Wettkampfklasse „Junior Male“ (15-17 Jahre) geschafft seine Konzentration und Kraft perfekt einzusetzen.

Er behauptete sich mit seinen hohen Kicks und präziser Technik souverän gegen 23 Sportler und sicherte sich die Goldmedaille.

Ebenfalls Gold gewann Christian Senft in der Klasse „Individual Male Under 50“ überlegen mit mehr als 0,3 Punkten Vorsprung am Ende des Turniertages.

Viktoria Scholtyssek gewann in der Klasse „Cadets Female“ (12-14 Jahre) Silber, dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Zoe Pietruszak, die sich Bronze sicherte.

Hannah Do folgte als jüngste mitgereiste Redfire-Sportlerin knapp dahinter auf dem fünften Platz und ließ 15 Konkurrentinnen hinter sich.

Während die Poomsae-Läufe parallel auf drei Kampfflächen stattfinden, wird beim Freestyle, einer einstudierten Choreografie mit Musik, immer nur auf einer Fläche gestartet.

Dementsprechend groß ist die Aufmerksamkeit des Publikums, der anderen Sportler und der Wettkampfrichter.

Dieser Herausforderung stellte sich Zoe Pietruszak erneut und trat in der Klasse „Freestyle Female Under 17“ gegen Sportlerinnen aus fünf Nationen an.

Zoe konnte an ihre Leistungen bei den British Open anknüpfen. Sie verbesserte ihre Technik, Sprünge und Akrobatik und gewann hinter der Vize-Europameisterin Leah Lawall Bronze.

 

Christian Senft ist zufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Sportler, geht es doch am kommenden Wochenende in Hamburg weiter.

Dort finden die German Open Poomsae Championships statt, es ist das größte internationale Taekwondo-Poomsae-Turnier in Deutschland.

 coach christian senft mit zoe pietruszak bronze freestyle uindcadetszoe pietruszakbronze indcadets

Zoe Pietruszak mit ihrem Trainer Christian Senft                                                           Zoe Pietruszak bei ihrem Bronzelauf

 gold fuer christian senft3vlinksgold fuer tim do2vonlinks

Gold für Christian Senft, 3. von links                                                                              Gold für Tim Do, 2. von links

 redfire kampfsport teamgold jungs tim dochristiansenfttimdogold indjunior

Redfire Kampfsport Team in Wien                                                                            Gold für Tim Do und Christian Senft; Tim Do bei seinem Goldlauf

Aktuelles

Trainingsplan im Victoria Sportpark Lauenau ab Montag, 8.6.2020!

Trainingsplan im Victoria Sportpark Lauenau ab Montag, 8.6.2020!


Tennis: Schnupper-Tennis immer montags! Meldet Euch bei uns!

Tennis: Schnupper-Tennis immer montags! Meldet Euch bei uns!